Dachfenster

Dachflächenfenster sind Fenster, die in ein Zimmer, das sich direkt unter dem Dach befindet eingebaut werden. Sie werden meist auf die Schräge gebaut, auf der das Dach verläuft. Sie dienen dazu, dass man selbst in Dachgeschoßwohnungen oder Zimmern, die direkt unter dem Dach liegen, mit Licht von Draußen versorgt wird.

Dabei gibt es mehrere verschiedene Arten von Dachflächenfenstern. So gibt es Einzelfenster, die gut für den Dachboden geeignet sind. Sie bestehen nur aus einem kleinen Fenster, das sich wahlweise auch öffnen lässt. Alternativ gibt es Dachflächenfenster, die mehrere Fensterreihen umfassen. Diese sind gut für Zimmer geeignet, die gut ausgeleuchtet werden sollen.

Beim Öffnen der Fenster gibt es Unterschiede. Es gibt Fenster, die sich öffnen lassen, indem man einen Hebel umlegt (wie bei normalen Fenstern). Das Öffnen ist dann nach außen oder innen möglich.

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, ein Dachflächenfenster zu montieren, das sich aufklappen lässt. Diese können ebenfalls aufdrücken werden, aber anstatt in eine Richtung aufzugehen, klappt das Fenster entweder nach innen oder nach außen. Gehalten wird es in der Mitte.

Egal für welches Dachfenster man sich entscheidet, es ist auf jeden Fall die ideale Möglichkeit, einen Raum mit Licht zu versorgen, der sich unter dem Dach befindet.