Aluminiumfenster

Vorteile der Aluminiumfenster (Leichtmetallfenster): Bauxit ist das erforderliche Aluminiumerz für die Herstellung von Aluminium. Die weitere Verarbeitung ist jedoch mit einem hohen Energieaufwand verbunden. Durch seine spezifischen Eigenschaften (extrem leicht) und seine statischen Vorteile ist es jedoch für den Fensterbau bestens geeignet, zumal es eine hohe Festigkeit aufweist, wodurch es wesentliche Vorteile gegenüber den herkömmlichen Baustoffen Holz und PVC besitzt.

Durch ihre Resistenz gegen Witterungseinflüsse sind ALU-Fenster nahezu wartungsfrei, und dadurch auch lange haltbar. Da sie ferner nicht brennbar sind, können sie auch ohne Bedenken überall in brandkritischen Bereichen verwendet werden.
Als Bauelement für den Hausbau ist das Aluminiumfenster sehr geschätzt, da es sehr leicht, andererseits aber auch sehr stabil ist.
Aluminium kann wiederverwertet werden, so dass ein Aluminiumfenster nahezu vollständig in den Recyclingkreislauf integriert werden kann. Die Farbe des Alufensters bleibt auch über Jahrzehnte hinweg unverändert.

Nachteile der Aluminiumfenster: Aluminiumfenster sind aufgrund des hohen Energiebedarfs bei der Herstellung teurer als Holz- und Kunststofffenster. Auch haben sie schlechtere Dämmeigenschaften durch ihre höhere Wärmeleitfähigkeit. Dieser Nachteil ist zwar zu beheben, doch die Wärmedämmung erfordert einen hohen technologischen Aufwand. Auch dies ist ein Grund, warum Kunststofffenster gegenüber Fenstern aus Holz oder Kunststoff teurer sind.

Alle Vor- und Nachteile von Aluminiumfenstern nochmals auf einen Blick:

• stabil
• das niedrige Gewicht von Aluminium-Fenstern fällt ebenfalls bei statischen Berechnungen positiv auf
• langlebig – lange Lebensdauer
• Aluminiumfenster sind absolut witterungsbeständig und vertragen sowohl sehr hohe als auch sehr niedrige Temperaturen
• wartungsarm bzw. nahezu wartungsfrei
• breites Farb-, Formen- und Größenspektrum
• umweltfreundlich
• Aluminiumfenster sind nicht brennbar und somit bestens geeignet in brandkritischen Umgebungen
• Aluminium ist sehr leicht dem Recyclingkreislauf zuzuführen
• Durch Farbbeimischungen in der Eloxierung bieten Aluminiumfenster ein großes Farbenspektrum

Nachteile von Aluminiumfenstern

Aluminium benötigt viel Energie zur Herstellung. Ferner besitzt es eine hohe Wärmeleitfähigkeit. Zur Wärmedämmung ist daher ein hoher technologischer Aufwand notwendig. Dadurch insgesamt teurer als andere Materialien für Fenster.

Bestellung über das Internet

Eine Entscheidung für Kunststofffenster sollte nicht ohne eingehende Beratung vom Fachmann im Baustoffhandel stattfinden, es sei denn, man ist absoluter Experte auf diesem Gebiet. Die zu beachtenden Faktoren sind für den Laien einfach zu umfangreich und von daher auch kaum zu überschauen. Sollte man den Preisvergleich und letztlich die Bestellung über das Internet vornehmen wollen, so findet man bei Google unter den Entsprechenden Keywörtern reichlich Material. (Bild: Pixelio/Rita Köhler)

Kostenloses & unverbindliches Angebot einholen und Preise vergleichen: